Trendstudie Arbeiten 4.0

In unserer Newsletter Reihe möchten wir Ihnen heute in Kooperation mit unserem Partner StepStone die aktuelle Trendstudie zum Thema Arbeiten 4.0 vorstellen.

Unser Kooperationspartner hat hier im Rahmen einer weitreichenden Online-Befragung (17.000 Fach- und Führungskräfte sowie 1.000 Personalverantwortliche in Unternehmen) zum Thema Arbeiten 4.0 befragt und eine Trendstudie erstellt.

Lesen Sie dazu einen Auszug:

Die Ansprüche an Fachkräfte steigen!

Digitale Arbeit ist mittlerweile die am weitesten verbreitete Form der Erwerbstätigkeit. Rund zwei Drittel aller Arbeitnehmer nutzen heute regelmäßig einen Computer, mehr als die Hälfte sind zu beruflichen Zwecken im Web unterwegs – Tendenz steigend

Die StepStone Trendstudie zeigt: Schon heute ist der Arbeitsalltag von Fachkräften komplex und anspruchsvoll. Eine durchschnittliche Fachkraft in Deutschland verschickt und empfängt jeden Tag zahlreiche E-Mails, legt täglich 46 Kilometer für den Job zurück, spricht fast anderthalb Stunden am Tag in einer anderen Sprache und verbringt 17 Tage im Jahr auf Geschäftsreisen.

Nach Einschätzung der befragten Fachkräfte werden die Ansprüche an Mitarbeiter in Zukunft noch höher. Ein Blick auf die Entwicklungen im Arbeitsalltag zeigt: Die Mehrheit der Fachkräfte stellt fest, dass unter anderem die Anforderungen an das Arbeitstempo, die Erwartungen des Unternehmens und die Komplexität von Projekten steigen.

Die komplette Studie lesen Sie hier: Trendstudie Arbeiten 4.0