Datenschutz und Qualität in der Personalberatung – müssen wir als Unternehmen davor wirklich Angst haben?

Der 25. Mai 2018 wird wie ein mystisches Datum und Ereignis in der Deutschen Wirtschaft und Industrie skeptisch beäugt, hinter vorgehaltenen Händen diskutiert und alle nur möglichen finsteren Szenarien werden dabei beschrieben.

Was aber genau passiert denn überhaupt?

Mit der Einführung der neuen europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird am 25. Mai 2018 das bisherige Bundesdatenschutzgesetz weitestgehend ersetzt. Ziel ist es europaweit Daten der EU-Bürger besser zu schützen. Übrigens gibt es diese EU-DSGVO bereits seit Mai 2016. Neu wird sein, dass die „Missachtung“ Konsequenzen mit sich bringen wird/kann.

Jedoch nochmal zu dem Hintergrund. Ja, wir alle wollen, dass unsere Rechte und somit Daten besser geschützt sind und auch beachtet werden. Und was wir als „Bürger“ wollen, sollten wir auch als (Daten-) Verwender auch beachten.

Für Unternehmen bedeutet Informationen und Daten unserer Kunden und potentiellen Kunden, unserer Mitarbeiter und aller anderen Beteiligten so zu behandeln, wie es sich gehört. Also mit hohem Respekt und sehr vertraulich.

Auch für uns als kleineres mittelständisches Unternehmen waren dabei einige Dinge neu, Arbeitsschritte mussten angepasst werden, aber keine Aufgabe, die nicht zu meistern war/ist.

Wir haben unsere Richtlinien angepasst, vorhandene Daten geprüft und bei Bedarf mit Kunden/Klienten besprochen und den notwendigen Zustimmungen belegt. Wir haben alte, nicht brauchbare Daten (-Gräber) gelöscht (positive Form einer Bereinigung), Arbeitsschritte für die Zukunft erneuert und an die Vorgaben der Verordnung angepasst, Arbeitsverzeichnisse und Kooperationen darauf abgestimmt und auch andere Grundlagen für diesen neuen und sinnvollen Datenschutz aufgebaut.

Für uns brachte diese aber auch einen wesentlichen und vor allem sehr positiven Effekt mit. Neben den technischen und prozessualen Anpassungen haben wir gesehen, dass wir diese Form der vertraulichen Behandlung von Informationen und Daten eigentlich schon immer so gehandhabt haben. (auch wenn wir nun einige Standards zum Ablauf verändern mussten)

Und genau darin liegt meine Erkenntnis. Eben, dass wir keine Angst vor dieser Entwicklung haben müssen, im Gegenteil sie unterstützt uns / Unternehmen, die schon immer Information und Daten als ein hohes und vertrauliches Gut respektvoll behandelt haben und deren Arbeitsweise unter dem Qualitätsmerkmal agiert.

Speziell in unserem Segment – der Personalberatung – ist dies für mich ein k.o. Kriterium. Nie haben wir und werden wir Informationen ohne Abstimmung und vorheriger Absprache mit Dritten austauschen. Wenn wir dies tun, zu einem gegenseitigen Win-Win im Sinne einer Karriere Entwicklung und unter der Vereinbarung mit den Beteiligten, dass wir dies zu tun.

Somit brauchen wir keine Angst vor dem 25. Mai haben. Wir müssen nur aktiv und ordentlich im Sinne einer Ethik arbeiten und denken. Es wird sicherlich in den kommenden Zeiten immer wieder auch hier Anpassungen und Veränderungen geben – jede Verordnung lebt – Im Sinne einer qualitativ und hochwertigen Arbeit (Umgang mit den Informationen) …. Am Ende aber werden wir damit gewinnen.

p.s.: das ist keine juristische Beschreibung, das ist unser persönliches Verständnis im Umgang mit Information und Qualität. Vertrauen ist unser höchstes Gut-

—————————————————————————————————

GKM – Personalberatung / Sales und Sales Managementpositionen

GKM-recruitment ist seit vielen Jahren im Bereich der Personalberatung und –Vermittlung im Umfeld Vertrieb – bei gehobenen Fach-, wie auch in Managementpositionen – bei Industrie, Produktion und Dienstleistung tätig. Auf Grund unserer langjährig tätigen Berater und Partner stellen wir dabei unseren Kunden eine hohe Eigenexpertise in diesem Bereich zur Verfügung und verfügen über exzellente Marktkenntnisse, Marktzugänge und auch eine breite Kandidatenbasis an Vertriebsmitarbeitern und Führungskräften

Ihr Ansprechpartner:

Roland Netter, Vorstand GKM-recruitment AG
GKM-recruitment AG

roland.netter@gkm-recruitment.com, Tel: 0171 – 99 46 733