Karrierechancen als Partner einer Personalberatung | Recruitment in Vertrieb und Management

Traumjob Headhunter: Noch nie gab es bessere Chancen für erfolgreiche Manager und Führungskräfte, die Seiten zu wechseln und als Personalberater durchzustarten. Der Markt boomt, denn immer mehr Unternehmen nehmen die Dienste von Headhuntern in Anspruch, um im War for Talents zu bestehen. Wer eine neue Herausforderung mit selbstbestimmtem Arbeiten, hohem Freiheitsgrad und attraktiven Verdienstmöglichkeiten sucht, der findet in der Wachstums-Branche Personalberatung derzeit beste Voraussetzungen.

Traumhafte Rahmenbedingungen für Headhunter

Das Marktumfeld für Personalberater ist heute besser denn je. Schließlich geht der Aufschwung am Arbeitsmarkt in Deutschland ungebremst weiter. Im zweiten Quartal 2018 gab es mit 1,21 Millionen offenen Stellen einen neuen Rekordstand, wie aus der regelmäßigen Betriebsbefragung des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) hervorgeht. Inzwischen ist der Fachkräftemangel nach

Angaben der DIHK-Konjunkturumfrage 2018 sogar zum mit Abstand größten Geschäftsrisiko für Unternehmen geworden.

Wachstumstreiber Fachkräftemangel und War for Talents

Besonders schwierig ist das Recruiting bei gehobenen Stellen für Fach- und Führungskräften ab einer Gehaltsklasse von etwa 80.000 Euro Jahresgehalt aufwärts. Hier sind Spitzenkräfte Mangelware und über herkömmliche Stellenanzeigen in Print- und Online-Medien kaum zu erreichen. Das Dilemma: In diesem oberen Marktsegment gibt es wenig passende Kandidaten, aber zunehmend gute Stellen. Außerdem sind die High Potentials meist nicht aktiv auf der Suche nach einem neuen Job.

Die Aufgaben der Headhunter

Deswegen beauftragen immer mehr Personalmanager Headhunter damit, die händeringend gesuchten Manager und Spezialisten zu rekrutieren. Die Aufgabe der Personalberater ist es, die potenziellen Spitzenkräfte zu identifizieren, die zur Stellenausschreibung und der Unternehmenskultur passen, sie anzusprechen und ihnen den Wechsel des Arbeitgebers schmackhaft zu machen. Im Erfolgsfall gibt es im Schnitt ein Honorar in Höhe von rund 25 Prozent des Zieleinkommens des Kandidaten. Entsprechend stark boomt der Markt, wie die Studie „Personalberatung in Deutschland 2018“ des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) zeigt. Demnach legte der Gesamtumsatz der Headhunter-Branche 2017 um über 10 Prozent auf 2,2 Milliarden Euro zu und erreichte damit einen neuen Höchststand.

Das Anforderungsprofil für Headhunter

Welche Kriterien muss man nun erfüllen, um in die Königsklasse des Executive Search einzusteigen? Die besten Voraussetzungen bringen Fach- und Führungskräfte mittleren Alters mit, die bereits selbst auf eine erfolgreiche Karriere zurückblicken können. Die Schlüsselfaktoren liegen in Management-Erfahrung, Branchenexpertise, unternehmerischem Denken und Handeln sowie in einem aktiven

Netzwerk an hochkarätigen Kontakten. Denn wer Spitzenkräfte ansprechen möchte, muss ihnen auf Augenhöhe begegnen können. Und aus eigener Erfahrung wissen, wie Top-Manager ticken, was sie antreibt und motiviert. Zudem sind persönliche Eigenschaften wie analytische Fähigkeiten, eine gewisse Vertriebsdenke, und selbständiges Arbeiten unerlässlich. Soft Skills wie gute Umgangsformen, Kommunikationsstärke, Empathie, Ausdauer, Kreativität, Durchsetzungsfähigkeit und Fingerspitzengefühl runden das Profil eines erfolgreichen Headhunters ab.

Die Vorteile des Berufs als Personalberater

Doch warum sollte man Headhunter werden? Der Beruf bietet viele Vorteile für Manager im besten Alter, die ihrem Leben eine neue Richtung geben möchten. Viele erfolgreiche Führungskräfte, die den Wechsel zum Headhunter vollzogen haben, eint ein gemeinsamer Hintergrund. In den ersten 20 Jahren ihres Berufslebens stand für sie Karriere und Geldverdienen an erster Stelle. Doch ab 40 merkten sie, dass ihr Leben trotz des beruflichen Erfolges immer mehr an ihnen vorbeiläuft: Zu viel Stress, Druck, Verantwortung, zu wenig Zeit für Familie und Freunde. Schließlich beschlossen sie, in eine andere Phase einzutreten, mit einem anderen Lebensinhalt und mehr Zeit für sich. Weg von der Fremdbestimmung als Manager im Konzern, hin zu eigener Bestimmung und Selbstständigkeit.

Die neue Aufgabe des Personalberaters bietet ihnen einen hohen Freiheitsgrad, selbstbestimmtes Arbeiten auf hohem Niveau und eine ausgewogene Work-Life-Balance. Gleichzeitig können sie all ihre bisherigen Fähigkeiten und Kontakte vollständig mit einbringen. Und sich in den gleichen Top-Kreisen wie vorher bewegen, auf Augenhöhe mit Managern und Fachkräften, nur in einer anderen Funktion.

Partner bei GKM werden

Um erfolgreich in die neue Aufgabe als Headhunter hineinzuwachsen, ist es sinnvoll, sich einem Verbund anzuschließen. GKM etwa ist ein Netzwerk selbständiger

Headhunter, die partnerschaftlich miteinander verbunden sind. Die Kernphilosophie ist, den Partnern eine größtmögliche Eigenständigkeit unter dem Dach einer starken Marke zu bieten. Dabei kümmert sich die Zentrale um Corporate Identity, Public Relations, stellt wichtige Systemtechnik, Datenbanken und Kontakte zur Verfügung und macht Synergien im Einkauf und bei Kooperationen möglich. Gleichzeitig sind die Partner von GKM rechtlich eigenständige Unternehmer. Sie haben vollständige Freiheit darüber, was und wie sie ihre Arbeit tun. Was alle Partner der GKM Recruitment AG eint, ist der klare Fokus auf Management- und Vertriebsthemen, und das in unterschiedlichsten Branchen.

Fazit

Wer als Top-Manager im besten Alter eine berufliche Alternative mit Eigenständigkeit und ausgewogener Work-Life-Balance sucht, für den bietet der Neustart als Headhunter beste Chancen. Weitere Pluspunkte liegen in attraktiven Verdienstmöglichkeiten und einer Tätigkeit auf Top-Management-Ebene. Um erfolgreich durchzustarten ist es sehr sinnvoll, sich einem Verbund wie GKM anzuschließen. Als Partner bei GKM kann man die Vorteile der Eigenständigkeit mit den Leistungen einer starken Marke kombinieren.

GKM-recruitment AG / Sales- und Managementpositionen

GKM-recruitment ist seit vielen Jahren aktiv im Bereich der Personalberatung und -vermittlung im Umfeld von Vertrieb und Marketing – bei gehobenen Fach- und Managementpositionen. Auf Grund unserer langjährig tätigen Berater und Partner stellen wir dabei unseren Kunden eine hohe Eigenexpertise in diesem Bereich zur Verfügung und verfügen über exzellente Marktkenntnisse, Marktzugänge und auch eine breite Kandidatenbasis an Vertriebsmitarbeitern und Führungskräften.

Ihr Ansprechpartner:

Roland Netter, Vorstand GKM-recruitment AG
roland.netter@gkm-recruitment.com,