Martin Ludwig

„Verlagsbranche ohne Sex Appeal“

Original-Artikel

„Verlagsbranche ohne Sex Appeal“

Viele Unternehmen und Verlage nutzen für Neubesetzungen Berater. 2016 gab es nach Angaben des Bundesverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) rund 2.000 Beratungsunternehmen, die mit rund 7.000 Beratern ungefähr 62.500 Positionen besetzt haben. Der Verband geht in diesem Jahr bei der Human-Resources-Beratung von einem Wachstum von 6,9 Prozent aus. 2018 entfielen auf HR-Projekte 9,8 Prozent des Gesamtmarktumsatzes. Der wuchs im vergangenen Jahr insgesamt auf 48,4 Milliarden Euro. Zu diesen Beratern gehört Martin Ludwig, Partner von GKM-recruitment in Darmstadt. Er kennt die Medienbranche aus eigener Erfahrung aus Stationen wie der TopRadiovermarktung in Berlin, der RMS Radio Marketing Service, Radio/ Tele FFH oder beim Deutschen Fachverlag. Bei ihm klingelt das Telefon, wenn sich Management-, Vertriebs- oder Digitalpositionen bei Medienhäusern trotz hohen Aufwands nicht intern oder aus eigener Kraft besetzen lassen.

Wenn Sie den ganzen Artikel lesen möchten, klicken Sie auf den Link:

(Original bei Text intern, Branchen Blick)

Original-Artikel